NetzAktiv

Ich habe einen Twitter Account. Ein passiver Account. Ich folge da einigen Bloggern bzw. Twitterern, die ich sonst irgendwie vergessen würde. Wäre irgendwie schade. Twitter ist dabei äußerst übel geworden. Man schimpft immer über die Gentrifizierung der Bezirke, shit was mit Twitter passiert ist, ist schlimmer als Frankfurt Bahnhof. Nun gut. Lese da ja nur meine paar Leute. Trotzdem unschön. Ich war nie so ein aktiver Nutzer, allerdings habe ich immer gerne diverse Blogger gelesen, ab und an Katzencontent und schlechte Witze. Ein Besuch in der Stammkneipe eben. Viele Blogger posten automatisch ihre neuen Artikel, lieblos ohne Reaktion. Und alles andere ist auch anders.

Eigentlich dachte ich, dass ich das Kapitel Netzwerk abgeschlossen hätte. Ich meine, wer ist denn noch auf Twitter und Facebook? Für Instagram bin ich zu hässlich und TikTok ist eben TikTok… One last try wobei eigentlich Don’t try… ich bin so konsequent inkonsequent… Wie dem auch sei, ich habe mich auf Mastodon angemeldet. Sehr nett, wobei die Leute alles nur Techis sind und ich eben nicht. Aber andererseits kann ich mit dem Blog Teil des Netzwerkes aka Fedivers sein. Das finde ich witzig. Ich teile nicht einfach nur die Blogposts, man kann dem Blog folgen und eingeschränkt mit ihm agieren. Finde ich gut und wünschte mehr Blogs würden es so handhaben.

Das Plugin für WordPress heißt: ActivityPub von Matthias Pfefferle.
Der Blog ist unter @YKWIA@talesofterror.eu zu erreichen, wenn man einen Account im Fediverse hat.
Und ich bin unter @YKWIA@cthulhu.social zu finden.